Der Tausendfüßler Raphael

Die Christliche Website für Kids
mit dem Tausendfüßer Raphael

Der Tausendfüßler Raphael

Gutenachtgeschichten/Bibelgeschichten - Mit Sara und Joschua durch die Bibel

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Bibelgeschichten-Menüs geblättert werden.)


Josef gibt sich seinen Brüdern zu erkennen


Da konnte sich Joseph nicht länger enthalten vor allen, die um ihn her standen, und er rief: Laßt jedermann von mir hinausgehen! Und kein Mensch stand bei ihm, da sich Joseph seinen Brüdern zu erkennen gab....

1. Mose 45 (Luther 1912)


1. Mose 45

Josef gibt sich seinen Brüdern zu erkennen


Sara und Joschua konnten es gar nicht erwarten: Endlich haben die Ferien angefangen und die Reise zu Oma und Opa aufs Land kann beginnen. Das Auto ist schon vollgeladen und alle sitzen startklar im Auto. Auch Joschuas Kuschelhase "Hoppi" ist mit dabei und sitzt auf der Rückbank zwischen den beiden Kindern. Papa startet den Wagen und ab geht die Fahrt.
Es ist herrliches Reisewetter, und sie haben eine schöne Fahrt. Erst müssen sie eine ganze Weile Autobahn fahren, aber dann geht es über Landstraßen, vorbei an vielen Wiesen mit Kühen und Pferden.
Als sie schließlich ankommen, ist die Freude groß. Sara und Joschua fliegen stürmisch auf Oma und Opa zu. Oma muss aufpassen, dass sie nicht gleich umgeworfen wird, so heftig springt ihr Joschua in die Arme.

Als Papa und Mama dann abends die Kinder ins Bett bringen, sind Sara und Joschua noch immer ganz aufgeregt. So vieles gab es zu sehen: die kleinen Katzchenbabys, dann die vielen Häschen und auch ein Lämmchen, das erst vor wenigen Tagen geboren worden war. Das war ein wunderbares Wiedersehen und ein großes Erlebnis für die Kinder.
Papa erzählt ihnen nun noch eine passende Gutenachtgeschichte: "Ich hatte euch doch schon erzählt, dass Josef seine Brüder zuerst geprüft hatte, ob sie sich inzwischen gebessert hatten und nicht mehr so böse waren. Er durfte mit Freude feststellen, dass dies der Fall war. Und nun gab er sich seinen Brüdern zu erkennen. Sie waren erst ganz erschrocken und durcheinander, aber dann gab es eine ganz große Wiedersehensfreude, ähnlich wie heute bei euch, als ihr Oma und Opa wiedergesehen habt! Hört mal genau zu, wie das war:


Als Josef erlebte, wie seine Brüder sich um seinen Bruder Benjamin sorgten und ihr Verhalten gebessert hatten, konnte er nicht länger an sich halten und musste sich seinen Brüdern zu erkennen geben, denn er liebte sie ja noch. Er ließ alle Angestellten den Raum verlassen und unter Freudentränen sagte er dann seinen Brüdern, dass er Josef, ihr Bruder, sei und umarmte und küsste sie. Die Brüder waren erschrocken, aber Josef beruhigte sie, dass er ihnen nicht mehr böse wäre und in allem Gottes Handeln sähe. Er erklärte seinen Brüdern, dass Gott alles so geführt hatte. Gott hatte ihn zum Landesherren werden lassen, damit die ganze Familie in der aktuellen Hungersnot errettet würde, denn sie sollten nun ihren Vater und ihre Familien und ihr Hab und Gut holen und nach Ägypten ziehen. Auch der Pharao fand es gut, dass Josefs Verwandtschaft nach Ägypten ziehen sollte und stellte ihnen sogar Wagen für den Umzug zur Verfügung.
Als die Brüder dann zu ihrem Vater Jakob zurückkamen, wollte er es erst nicht glauben, aber als er dann die ägyptischen Wagen sah, wurde er voller Freude und bereitete alles für den Umzug vor.

Könnt Ihr euch noch an den Traum von Josef erinnern, mit den Garben der Brüder, die sich vor Josefs Garbe verneigt hatten? Seht ihr, Jakobs Brüder hatten nun erlebt, dass sich diese Träume doch erfüllt hatten, denn sie hatten sich jetzt wirklich vor ihm verneigt. Damals hatten sie es nicht geglaubt.
Gott kennt aber nicht nur die Zukunft, sondern kann aus unseren Fehlern sogar noch etwas Gutes machen! Die Brüder hatten ja ihren Fehler, dass sie Josef verkauft hatten, bereut. Das ist ganz wichtig! Jetzt war es aber sogar Josef, der sie vor dem Verhungern rettete! Das kann Gott alles machen!
Und nun schlaft schön! Morgen schauen wir uns dann weiter auf dem Bauernhof um!"




Ausdrucken

Autor und Copyright © by Rainer Jetzschmann
  Diesen Inhalt finden Sie auch in einem unserer Raphael-Bücher


Ähnliche Geschichten, Gedichte etc. www.christkids.de:
Die Schöpfungsgeschichte - 1. Mose 1, 1-2,4 (Themenbereich: Bibelgeschichte)
Jakobs Versöhnung mit Esau - 1.Mose 33, 1-16 (Themenbereich: Bibelgeschichte)
Der Sündenfall - 1. Mose 2,4 - 3, 24 (Themenbereich: Bibelgeschichte)
Jakob reinigt sein Volk von Götzen und wird gesegnet - 1. Mose 35, 1-15 (Themenbereich: Bibelgeschichte)
Gottes ewiger Bund mit Abraham - 1. Mose 17 (Themenbereich: Bibelgeschichte)
Josef, seine Träume und sein neuer Mantel - 1. Mose 37, 1-11 (Themenbereich: Josef)
Jakobs Flucht nach Haran - 1. Mose 27, 41-28,9 (Themenbereich: Bibelgeschichte)
Josef, seine Träume und sein neuer Mantel - 1. Mose 37, 1-11 (Themenbereich: Bibelgeschichte)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich biblische Personen
Themenbereich Fürsorge Gottes
Themenbereich Freude
Themenbereich Bibelgeschichten
Themenbereich Vergebung gewähren



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen

Christliche Kinderwebsite

Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis
Buchempfehlung

Klassiker der Weltliteratur

Die Pilgerreise

Hier werden Kindern biblische Grundwahrheiten anschaulich und spannend vermittelt.

Zu den Buchempfehlungen

Buchempfehlung

biblische Gutenachtgeschichten

Raphael-Kinderbücher

Buchneuerscheinung!


Nun auch Band 2 erschienen

Kindern biblische Geschichten und geistliche Grundwahrheiten vermitteln.

Raphael-Kinderbücher