Der Tausendfüßler Raphael

Daniel in der Löwengrube

(Daniel 6)

www.christkids.de?pg=2002

Der Tausendfüßler Raphael



Und Darius aus Medien nahm das Reich ein, da er zweiundsechzig Jahre alt war....

Daniel 6 (Luther 1912)


Daniel in der Löwengrube

Hallo, Kinder, ich bin Raphael!
Ein Tausendfüßler, und ich erzähl`,
was so alles in der Bibel steht.
Drum hört gut zu, dass ihr's versteht!

In der Bibel ist zu lesen,
was vor langer Zeit gewesen:
Ein Fürst, der Daniel genannt,
der diente Gott und seinem Land.

Der Tausendfüßler Raphael
Wisst ihr, was Fürsten müssen tun?
Für Ordnung sorgen, und nicht ruhn.

Sie fahrn im Lande hin und her
und schauen, was zu ändern wär`.

Er hatte Gott von Herzen lieb,
weshalb es ihn zum Beten trieb.
Drum lag auf allen seinen Wegen
des Gottes wunderbarer Segen.

Der Tausendfüßler Raphael
Sagt, Kinder, könnt ihr auch beten -
erwartungsvoll vor Jesus treten?
Ihm alles sagen, was euch drückt,
bis Jesus eine Hilfe schickt?


Doch böse Männer voller Neid,
die sagten: "Wir sind doch gescheit!
Er kriegt vom König Lob und Macht,
auf uns gibt dieser nicht mal acht.

Was könnten wir dem König sagen,
um Daniel hart zu verklagen?
Er ist sehr treu, bricht nicht das Recht,
er ist ja gut und gar nicht schlecht.

Doch hört, Gott steht bei ihm ganz oben,
den will er betend täglich loben.
Das Beten wird er niemals lassen.
Dort können wir bestimmt ihn fassen!

Der König ein Gesetz soll geben,
dass alle, die im Reiche leben,
allein nur vor den König treten,
und ihn - den König - nur anbeten!"

Der Tausendfüßler Raphael
Was meint ihr: Soll man Götzen ehren,
sie bitten, allem Leid zu wehren?

O nein, nur Daniels Gott der lebt!
ER ist es, der uns aus Not erhebt!

Gesagt, getan - sie kamen dann
auch schleunigst bei dem König an.
Und kaum war das Gesetz in Kraft,
ward Daniel herbeigeschafft.

Schnell liefen sie in den Palast,
"Was du, o König, hast verfasst,
ja, dein Gesetz wird nicht gehalten,
hier muss ein strenges Urteil walten!"

Der König ist jetzt ganz betrübt,
den Daniel hat er doch sehr geliebt.
Doch hält er Wort, steht zu dem Recht,
drum geht`s dem Daniel jetzt schlecht.

Zu Löwen in die Grub` er muss,
jetzt ist mit seinem Beten Schluss.
Denn wer den König nicht verehrt,
von wilden Tieren wird verzehrt!

Der Tausendfüßler Raphael
Nicht wahr, das ist ein schrecklich Los?
Des Königs Trauer ist sehr groß!
Wird Daniels Gott ihn wohl bewahren,
und ihm den Todesstoß ersparen?


Am nächsten Morgen, voller Not
- weil er ja denkt, der Daniel sei tot - ,
kommt der König zur Grub' zurück -
und sieht ihn leben! Welch ein Glück!

"Gott hat der Löwen Maul verschlossen",
ruft Daniel ganz unverdrossen.
"Ich leb' noch, König, Gott sei Dank,
bin munter und bin gar nicht krank!"

Des Königs Freud` ist übergroß,
er schickt schnell seine Knechte los,
lässt die Verkläger verhaften nun,
und sie selbst in die Grube tun.

Der Tausendfüßler Raphael
Was meint ihr, Kinder, ist zu sehen?
Wie Daniel wird's allen Menschen gehen,
die Gott vertrauen, seinem Führen,
sie werden seine Hilfe spüren.

Denn Gott ist groß und stark und lieb!
Sag ihm: "Mein lieber Herr, vergib,
wenn ich mal nicht gehorsam war.
Dir folgen - das ist wunderbar!"

  Copyright © 2019 by FCDI, www.fcdi.de